Nach oben
Vereinslogo

Kräuterspaziergang mit kleiner Verkostung und Rezepten für zuhause.

Pünktlich um 10.00 Uhr ging es los. Frau Monika Bernreuther, eine Expertin für Naturkräuter führte uns in den nahen Wiesengrund ins alte Bad von Wilhermsdorf. IMG 6777baBei diesem Spaziergang durch die Natur sollten wir alles Wissenswerte aus der Welt der Kräuterkunde lernen. Schon nach kürzester Zeit konnten wir die ersten  Pflanzen, an denen wir oft achtlos vorübergehen, etwas genauer Kennenlernen und auch Kosten.


Wie ungewöhnlich es für die meisten ist Löwenzahn zu essen. Er schmeckt erst bitter, dann wird es süßlicher, ist sehr gesund und hilft bei Nieren-, Gallen-, Leber- und Magenleiden sowie bei Gicht und Rheuma. Löwenzahn im Salat macht sich sehr gut (bitte die jungen Blätter verwenden), auch die Blüten abzupfen und mit dazu, macht ein tolles Aussehen.


Die Brennnessel lässt sich wie Spinat verwenden. Auch als Tee oder Grüner Smoothie erobern Kräuter die moderne Küche.


Der immergrüne Frauenmantel bezaubert durch seine Blätter: Tautropfen schimmern morgens auf den runden, muschelförmigen Blättern. Die Blüten sind zahlreich, klein, zart und gelblich-grün. Der Frauenmantel gilt als Heilkraut,  die Blätter und Blüten  können als Tee oder als Auflagen gegen eine Vielzahl von Beschwerden eingesetzt werden. Er wird schon seit dem Mittelalter als krampflösendes und schmerzstillendes Mittel gegen typische Frauenleiden und wegen seiner verdauungsfördernden Wirkung auch gegen Magen-Darm-Beschwerden eingesetzt.


Essbare Blüten verfeinern Gerichte und Getränke


Fliederblüten im Salat oder auf dem Käse - der Flieder ist sehr aromatisch.

IMG 6801ba
Blüten von rotem und weißem Basilikum einfach abstreifen und über das Essen streuen - ein absoluter Geheimtipp im Tomatensalat.


Blüten in Eiswürfeln ist eine sehr schöne Idee für Cocktails.


Es gibt noch vieles mehr, was wir auf den Speisezettel ergänzen könnten.
Mit viel mehr Vorsicht als beim Hinweg traten wir den Rückweg an, wir trauten uns nicht mehr so einfach über die Wiese laufen, da die Natur uns doch auf ihre wundervolle Art und Weise mit Köstlichkeiten verwöhnt und wir diese nicht mit Füßen treten wollten.


Zurück am Heimatvereinshaus, erwarteten uns kleine Kostproben wie z.B. Smoothie, Pesto, Tee, Brot mit verschiedenen Aufstrichen und Käse mit Kräuterfüllung.  Es war ein tatsächlicher Gaumenschmaus in einer netten geselligen Runde.
Jeder konnte sich Rezepte mitnehmen um seine Lieben zuhause mit dem neu erlangten Wissen verwöhnen zu können.


Viel Spaß noch……….

 

Powered by Amazing-Templates.com 2014 - All Rights Reserved.